hauptbremszylinder geht schwer und kolben geht nicht zurück

Goggomobile

Moderator: Matthias aus Hohenlohe

Antworten
1Coupeund1Limo
2
2
Beiträge: 9
Registriert: Di 29.Sep.2015 16:28

hauptbremszylinder geht schwer und kolben geht nicht zurück

Beitrag von 1Coupeund1Limo »

Hallo,
brauche einen funktionierenden Hauptbremszylinder für Coupe

Habe 2 Hauptbremszylinder, doch diese funktionieren nicht richtig. habe sie gereinigt nachdem sie fest waren.
der eine lässt sich gut drücken, jedoch kommt er nicht mehr zurück
Anfangs nach dem Reinigen ging er noch recht gut, eher zu leicht, aber er hat die leere und neu gemachte Bremsanlage relativ gut aufgefüllt, sodass ich nachfüllen musste. Zum Entlüften kam ich nicht mehr.
Nachdem das Coupe dann ca 3-4 Wochen herumstand, bis ich erneut das Bremspedal durchdrückte, kam der Bremskolben nicht mehr zurück.
Entweder ist die Feder zu schwach oder die Dichtung bremst im Zylinder sodass der Kolben nicht mehr zurück geht.
Der andere Bremszylinder den ich habe, habe ich mit etwas bremsflüssigkeit aufgefüllt und dann wollte ich ihn prbeweise im nichteingebauten Zustand durchrücken. Er lässt sich nur sehr schwer drücken und da kommt der Bremskolben ebenfalls nicht mehr zurück.

Soll ich ein Hauptbremszylinder Reparatursatz kaufen ?
Jedoch sind da keine neue Feder dabei.
Außerdem müsste ich nochmals mit Schleifpapier und Stahlwolle die Zylinderinnenseite nochmals etwas hohnen, da dieser etwas unsauber ist. leicht oxidiert
Habe zwar noch 3 unfertige Goggos mit guten Bremszylindern, doch ich möchte bei diesen, die guten Sachen nicht ausbauen.

Was soll ich tun ? was habt Ihr für einen Rat für mich ?
Wenn ich einen gut funktionierenden gebrauchten Bremszylinder günstig bekomme, nehme ich evtl. diesen.
Ich könnte evtl auch die hauptbremszylinder nochmals zerlegen und dann nochmals mit Stahlwolle und feinsten nassschleifpapier innen hohnen und einen Reparatursatz kaufen.
Habe jedoch festgestellt, dass die Kolben nur sehr schwierig einzusetzen sind, da die vordere Dichtung sich beim eindrücken immer umbiegt und somit evtl wieder kaputt geht.
Es ist zum verzweifeln, wenn man keinen neuen Hauptbremszylinder für 130 Euro kaufen möchte, weil man ja 2 gut erhaltene Hauptbremszylinder hat, bei denen nur die Kolben nicht gut laufen.

Lieben Gruß
Josef
Ralf Boessner
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 44
Registriert: Mi 28.Apr.2010 19:47
Wohnort: Mittelfranken
Kontaktdaten:

Re: hauptbremszylinder geht schwer und kolben geht nicht zur

Beitrag von Ralf Boessner »

Hallo Josef,

an der Bremse deines Goggos hängt dein Leben!
Werf das alte Zeugs über Bord und kauf dir einen neuen HBZ!

Das Nachschleifen mit Schmirgel ist nicht die richtige Lösung! Die Dichtung reibt sich an den Rostnarben auf und wird schnell undicht!

Mach dir selbst eine Freude und bau an dieser Stelle IMMER Neuteile ein!

Gruß Ralf
Antworten